Veranstaltungen

2015 InterpretationsforschungKünstlerischer Vortrag im Spiegel historischer Texte und Tonaufnahmen

Das Symposium befasst sich mit heute weitgehend verschwundenen Prinzipien musikalischer Aufführungs- und Interpretationspraxis, die dank Text- und Tondokumenten historisch sehr wohl nachweisbar sind. Dabei stehen die Themen Gesangspraxis und -ästhetik (1600–1950) sowie Instruktive Ausgaben zur Interpretationspraxis des 19. Jahrhunderts im Zentrum. Insbesondere solche Fragestellungen, die über den Notentext hinaus führen, etwa zu Verzierung, Portamento, Rubato, Vibrato, aber auch zu besonderen Interpretationskonzepten (z.B. schulbildenden Merkmalen des „Klassikervortrags“), werden in den Referaten thematisiert und vielfach mit praktischen Demonstrationen veranschaulicht.

Der vollständige Programm mit Abstracts kann hier heruntergeladen werden.

Impressionen von der Tagung finden sich auf der Seite zur Förderprofessur.

KALENDER

  • 9.–11. September 2016«Als Schweizer bin ich neutral»

    2016 jährt sich der Geburtstag des Komponisten und Dirigenten Othmar Schoeck zum 130. Mal. Dazu...

    mehr lesen
  • 5. Oktober 2016Forschungs-Mittwoch Female Voice

    Ein Forschungs-Mittwoch über die weibliche Singstimme: Manuel Garcia war einer der wichtigsten...

    mehr lesen
  • 11. Januar 2017Forschungs-Mittwoch Geisterhand

    Ein Forschungs-Mittwoch zu Fragen der Interpretationsforschung anhand von Welte-Mignon-Rollen. Zum...

    mehr lesen
  • 22.–25. Februar 2017CIMCIM annual Conference 2017 and Fourth International Romantic Brass Symposium

    The CIMCIM annual conference 2017 will take place in Basel and Bern – in collaboration with the...

    mehr lesen